50 Jahre BSV Zumwalde

Der Grundstein für das Jubiläumsschützenfest zum 50jährigen Bestehen des Bürgerschützenverein Zumwalde fiel auf der Generalversammlung am 7. Dezember 1997.
Für die Organisation des Jubelschützenfestes wurde ein Festausschuss gebildet und mit folgenden Personen besetzt: Georg Goecke, Erich Oelgeklaus, Manfred Terheiden, Berthold Hespeling, Norbert Meyer, Franz-Josef Feldmann, Arthur Elbert, Andreas Struck, Christoph Stegemann, Bernhard Struck, Paul Ungruhe und Werner Rekers.
Dass die Organisatoren ganze Arbeit geleistet haben, bewies dann schlussendlich das Jubelschützenfest vom 2. Juli 1999 bis 5. Juli 1999.
Bereits am Freitag wurde das 50. Bestehen des Vereins mit einem großen Kommersabend eingeläutet. Der erste Vorsitzende begrüßte neben dem stellvertretenden Bürgermeister  zahlreiche Vereinsmitglieder und Abordnungen befreundeter Vereine. Besonders freute man sich über die Gäste aus der niederländischen Partnergemeinde Ommen sowie aus Westerhold.
Die Moderation des feierlichen Abends übernahm Peter Junk und wurde dabei vom Spielmannszug Lohne sowie den „Bergbuben“ aus Mettingen unterstützt.
Weitere Höhepunkte waren die Auftritte der „Obersteinbecker Stepp-Tanz-Gruppe“ sowie der Aufritt der „Obersteinbecker Tränen“, die mit einem Holzschuhlied zum Mitsingen aufforderten.

50 Jahre Bürgerschützenverein Zumwalde hätte es nicht gegeben, gäbe es nicht zahlreiche Vereinsmitglieder, die sich überaus verdient um den Verein gemacht haben und folgerichtig feierlich geehrt wurden. Besonders erwähnt werden sollten die Kameraden Franz Schilling, Bernhard Struck, Berthold Hespeling und Paul Ungruhe, die sich mehr als 30 Jahre für den Verein engagiert hatten.

Alle Könige des BSV Zumwalde sowie alle anwesenden Kaiser der Gemeinde Recke am Kommersabend am Freitag.

 

Nach einem öffentlichen Tanz am Samstag feierten die Schützen dann am Sonntag ausgiebig ihr Jubelschützenfest, das mit dem Ausholen des amtierenden Königs Ingo Hüdepohl seinen Anfang nahm.
Nachdem die Schützen mit einer Kranzniederlegung der gefallenen Kameraden am Ehrenmal gedachten, formierten sich die eingetroffenen Gastvereine zu einem Sternmarsch, der zum Festplatz bei Zumwalde führte.
Dort begrüßte Georg Goecke über 550 angereiste Schützen aus 21 Gastvereinen sowie weit mehr als 1000 Gäste, zu denen auch Pastor Hartwig Thyl und die Vertreter der Gemeinde zählten.
Ein Höhepunkt des heutigen Tages war die feierliche Einweihung der neuen Vereinsfahne durch Pastor Hartwig Thyl. Im Anschluss wurde Dieter Struck zum Jubelschützenkönig proklamiert, bevor Oberst Franz-Josef Feldmann die Festrede hielt, in der er nochmals auf die Gründerzeit des Vereins, der von anfänglichen 15 Mitgliedern auf bis zu 430 angestiegen ist, einging.


Im Anschluss an dem Festumzug, der von sechs Musikkapellen begleitet wurde und der den Obersteinbecker Verkehr für einige Zeit zum Erliegen brachte, begann der Schützenball mit den Ehrentänzen der Königspaare. Bis weit in die frühen Morgenstunden wurde mit unzähligen Gästen gefeiert.

Genauso hatten es sich die Organisatoren des Jubelfestes 1999 gewünscht... 

weitere Bilder des Jubelfestes 1999 finden Sie unter der Rubrik "Bilder"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BSV Zumwalde e.V.